top of page
photo_2023-11-21_19-02-50-removebg-preview.png

Antisemitismusreport.com

Die Mission: Frieden im Heiligen Land

Aktualisiert: 16. Feb. 2023

Ahh, was sind das nur für aufregende Zeiten für die Nation Ephraim und die Erbengemeinschaft Jakob e.V., so kurz davor, dass die Menschen weltweit erkennen, dass Papst Franziskus der Antichrist aus Offenbarung 13 ist. Wir haben seit Jahren darüber berichtet. Hier ein Artikel unter hunderten und für Neuinteressierte eine einfach zu verstehende Kurzzusammenfassung eines hochkomplexen Themas.


https://www.zionelite.biz/post/nu-kuck-ma-einer-schau-da-ist-ja-der-antichrist


Vor einigen Jahren noch ganz am Anfang einer Idee, eigentlich einer fundamentalen Erkenntnis, die so überwältigend und groß erscheint, dass viele Menschen einfach abwinkten und uns für verrückt erklärt haben. Einen Frieden im Heiligen Land? Den Nahostkonflikt beenden? Ihr? Ja genau, WIR!! Wer sonst?


Was soll man auch anderes machen, wenn der Vater im Himmel einem den Weg weist und man vor die Entscheidung gestellt wird an etwas Großem teilzuhaben? Kann man diese einmalige Chance im Leben tatsächlich ausschlagen? Nein, kann man nicht, denn wenn man es tut, sagt man nein zur Wahrheit und gibt dem Treiben der Gottlosen die weitere Legitimation gottlose Dinge zu tun, z. B. die Menschen weltweit einer ungetesteten Genspritze auszusetzen.


Also schickt man sich an das Wort Gottes zu studieren, man versucht zu verstehen, was der Vater im Himmel eigentlich will und so gehen einige Jahre ins Land. Nach und nach erkennt man, was man tun muss, um einen Frieden im Heiligen Land auf den Weg zu bringen.


Nach jahrelanger Vorbereitung und endlosen antisemitischen Angriffen gegen uns, gelang es unserem Bruder Hannes Antaszek einen ersten Kontakt mit Rabbi Yosef Edery im Golan herzustellen, ihm zu beweisen, dass wir die Torah halten und keine Christen mit missionarischem Eifer sind, die das jüdische Volk überzeugen wollen, dass Jesus ein bzw. der Gott ist und bald wiederkommt.


Dank dieser grandiosen Vorarbeit, gelang es uns im September 2022 als Gesandte der Nation Ephraim Rabbi Yosef Edery unsere aus reinem Silber und in Handarbeit produzierten Templecoins und unseren Antisemitismusreport persönlich zu übergeben und endlich eine feste Verbindung zu unseren jüdischen Brüdern im Heiligen Land herzustellen.

Eine Dokumentation unserer erfolgreichen Reise nach Israel findet man auf einem unserer vielen Kommunikationskanäle der Nation Ephraim. Ein Abo zu hinterlassen und natürlich einen Like zu geben versteht sich schon fast von selbst.

Ein großartiger und historischer Erfolg für die Nation Ephraim und in der Konsequenz ein Highlight für jeden wahrheits- und gerechtigkeitsliebenden Menschen.


Auf der Startseite von Antisemitismusreport.com können Sie sich ein kostenloses Exemplar unseres einzigartigen Berichts downloaden oder in unserem Shop eine druckfrische Auflage kaufen, um unseren Kampf gegen Antisemitismus und für einen Frieden im Heiligen Land zu unterstützen.


https://www.zion5777.com/product-page/antisemitismus-report-taschenbuch


Nach unserem Besuch haben sich die Dinge rasant entwickelt und mittlerweile gibt es einen fest installierten wöchentlichen Zoom-Call, um die Verbindung mit unseren jüdischen Brüdern zu festigen und auszubauen. Hier kann man das Geschehen transparent verfolgen.

Am 15. November 2022 bezeichnete Rabbi YosefEdery die Entwicklungen noch als „Anomalie“, was im Grunde absolut korrekt ist, da so ein Treffen und die darauffolgenden Zoom-Calls, aus rein historischer Sicht so das letzte Mal vor 2700 Jahren möglich war, bis die nichtjüdischen Stämme der Kinder Jakobs bei den syrisch-ephraimitischen Kriegen aus dem Heiligen Land geworfen wurden.


Heute, im Zuge der Wiedervereinigung der Stämme Israels und kurz vor der Ankunft des Menschensohnes in Israel ist dies wieder möglich und zeigt uns, dass der Schöpfer aller Dinge seinen Segen über unser Vorhaben ausgeschüttet hat.

Nun kann man sagen, dass ein erster Kontakt und ein paar Zoomcalls noch keinen Frieden im Heiligen Land herstellen und dass es viele Menschen gibt, die an einem Frieden im Mittleren Osten arbeiten. Das ist uns natürlich bewusst. So wie wir die praktischen Dinge entwickelt haben, die uns ins Heilige Land führten, arbeiten wir natürlich daran, mit unseren jüdischen Brüdern, weitere praktische Dinge ins Leben zu rufen, die man sehen, fühlen und als basische Fakten für zukünftige Vorhaben verwenden kann.


Fundamentaler Bestandteil der Erlösung des jüdischen Volkes und des ganzen Volkes Israel in der Endzeit, ist die Etablierung des höchsten jüdischen Gerichtshofes – den Sanhedrin, den es so zum letzten Mal vor ca. 2000 Jahren gegeben hat.


Aufgrund der Zusammenarbeit in den letzten Monaten zwischen Ephraim und Judah konnte nun die Sanhedrin-Initiative zusammen mit Rabbi Yosef Edery auf den Weg gebracht werden, die zum Ziel hat, 70 Richter, die sich aus den höchsten geistlichen Führern des Judentums zusammensetzen und die durch ein Team vom 70 Beratern, zu denen auch wir gehören, unterstützt werden.


Die Fortschritte können auf der Webseite von Rabbi Yosef Edery live verfolgt werden.



An der Sanhedrin-Initiative kann sich jeder Interessierte mit einem wertsteigernden Investment beteiligen. Dazu wurde ein Investitionsmodell erarbeitet, das im Folgenden erklärt wird.


Bei einer Investition von z. B. 1000 Euro, werden 60 % des Investments in Form von Gold und Silber Templecoins an den Investor ausgezahlt. 20 % gehen als Kapital in die Sanhedrin-Initiative und die letzten 20 % dienen dazu den Nation Ephraim Gold und Silber Trust weiter zu unterstützen und zu entwickeln.



Für das Investment erhält jeder Teilnehmer als zertifiziertes Dokument ein „Sanhedrin Initiative Share“, um den Beweis der Mitarbeit dokumentarisch zu bestätigen, als Anteilseigner beim Aufbau des Sanhedrin mitzuwirken und äußerst positive Vorteile in den vor uns liegenden Zeiten zu erhalten.

Der Erfolg dieser Initiative ermöglicht es dem jüdischen Volk auf dem Rechtsweg nach biblischen Gesetzen Erlösung zu erlangen, den lebenden König von Israel und Erben des Tempelbergs zu bestimmen, Gerechtigkeit über den Erdkreis zu bringen und am Ende den dritten Tempel in Jerusalem zu bauen. Die damit verbundene Wiedererrichtung der Davidischen Dynastie, ausgehend vom Heiligen Land, wird den von Gott verheißenen, weltweiten Frieden auf den Weg bringen und den Antichristen Papst Franziskus dazu veranlassen, seinen Platz zu räumen und den Menschensohn und Erben zu akzeptieren und den Weg für das 12 Stämme Königreich Israel freizumachen.


"Und es soll mir zum Freudennamen sein, zum Ruhm und zum Schmuck bei allen Nationen der Erde, die all das Gute hören, das ich ihnen tue. Und sie werden zittern und beben über all das Gute und über all den Frieden, den ich ihm angedeihen lasse." Jeremiah 33,9

Wir sind diesem Frieden bereits sehr nah gekommen. Dennoch braucht es natürlich auch die Unterstützung der israelischen Regierung, die sich, nach dem Debakel der linken Regierung unter Yair Lapid, nun eher nach Torah und Propheten ausgerichtet hat und unserem Vorhaben eher zugeneigt sein dürfte. Rabbi Yosef Edery hat dazu kürzlich die Knesset in Jerusalem besucht, um die Sanhedrin-Initiative ins Parlament zu tragen und dort finanzielle Unterstützung zu erbeten und unsere Initiative bekannt zu machen. Sehr bald erwarten wir in diesem Zusammenhang ein weitläufiges Bekanntwerden unseres Vorhabens und hoffentlich auch weitere finanzielle Unterstützung aus bereits bestehenden Töpfen.

Wir möchten hier auf den aktuellen Zoomcall zwischen Judah und Ephraim hinweisen, in dem Rabbi Yosef Edery die letzten Erfolge darstellt und darauf aufmerksam machen, dass es für jeden, der dieses großartige Projekt unterstützen möchte, sowohl von jüdischer Seite als auch vonseiten der Nation Ephraim, Fundraiser ins Leben gerufen wurden. Diese Fundraiser finden man unter folgenden Links.

Die Initiative unser jüdischen Brüder findet man hier.


Die Initiative der Nation Ephraim findet man hier.


Wenn die Finanzierung des Sanhedrin steht und alle Richter eingesetzt wurden, werden diese 70 Richter darüber entscheiden, wer der lebende König von Israel ist und wenn dieser Vorgang abgeschlossen ist, steht dem Bau des dritten Tempels, unserem Endziel, nichts mehr im Wege und die Prophezeiung von Hezekiel 37.15-22 ist erfüllt.


"Und das Wort des HERRN geschah zu mir so: Und du, Menschensohn, nimm dir ein ⟨Stück⟩ Holz und schreibe darauf: »Für Juda und für die Söhne Israel, seine Gefährten.« Und nimm ⟨noch⟩ ein anderes ⟨Stück⟩ Holz und schreibe darauf:»Für Josef, das Holz Ephraims und das ganze Haus Israel, seine Gefährten.« Und füge sie dir zusammen, eins zum andern, zu einem Holz, sodass sie eins werden in deiner Hand! Und wenn die Söhne deines Volkes zu dir sagen: »Willst du uns nicht mitteilen, was dir dies bedeutet?«, so rede zu ihnen: So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich nehme das Holz Josefs, das in der Hand Ephraims ist, und die Stämme Israels, seine Gefährten; und ich lege auf es das Holz Judas und mache sie zu einem Holz, sodass sie eins werden in meiner Hand. Und die Hölzer, auf die du geschrieben hast, sollen in deiner Hand sein vor ihren Augen. Und rede zu ihnen: So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich nehme die Söhne Israel aus den Nationen heraus, wohin sie gezogen sind, und ich sammle sie von allen Seiten und bringe sie in ihr Land. Und ich mache sie zu einer Nation im Land, auf den Bergen Israels, und ein einziger König wird für sie alle zum König sein; und sie sollen nicht mehr zu zwei Nationen werden und sollen sich künftig nicht mehr in zwei Königreiche teilen."

Es sind einfach so schöne Zeiten, denen wir als Nation Ephraim entgegensehen und obwohl wir erst am Anfang stehen, haben wir mit unseren Aktionen schon mehr gegen Antisemitismus getan, als es alle Beauftragten für Antisemitismus in Deutschland zusammen jemals könnten.


Natürlich werden wir regelmäßige Updates unseres großartigen Vorhabens auf antisemitismusreport.com veröffentlichen. Staytuned und tragen Sie sich bitte auf der Startseite für ein kostenloses Exemplar unseres Antisemitismusreports in der E-Mail-Liste ein. Vielen Dank für die Unterstützung. Wir melden uns wieder.


Besuchen Sie auch unseren Hauptblog auf zionelite.biz/blog und erhalten Sie tiefergehende Informationen.


Um der Nation Ephraim beizutreten und Teil dieses wundersamen Prozesses zu werden ganz einfach auf www.zion5777.com/id gehen und einen Sign-up machen. Leichter gehts nicht.


Und zum Abschluss dieses Artikels und der endgültigen Klärung der Rechtssache Jakobs gilt für uns natürlich weiter:




Möge Hashem alsbald seinen Frieden und seine Gerechtigkeit über den Erdkreis ausschütten.


Patrick *Pessach" Geisler

(Antisemitismusbeauftragter der Nation Ephraim)


Der HERR prüft den Gerechten; aber den Gottlosen und den, der Gewalttat liebt, hasst seine Seele. Psalm 11.5

63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page