top of page
photo_2023-11-21_19-02-50-removebg-preview.png

Antisemitismusreport.com

Das achte Gebot: Du sollst nicht stehlen!

Aktualisiert: 6. Sept. 2023

…schon gar nicht das Gold und Silber für den Bau des dritten Tempels in Jerusalem!


Als Mose nach dem Auszug der Hebräer aus ägyptischer Sklaverei vom Schöpfer aller Dinge die Tafeln mit den 10 Geboten am Berg Sinai erhielt, wurden die wichtigsten Regeln menschlichen Zusammenseins und Miteinander klar und einfach definiert. Das achte Gebot, Du sollst nicht stehlen, könnte nicht präziser formuliert sein. Eine Regel der ewigen Ordnung des HERRN.


Das kontinuierliche Brechen dieser Regeln hat uns alle bis an den Punkt eines möglichen dritten Weltkrieges gebracht, denn der Bruch der Gebote mag augenscheinlich zuerst ohne Konsequenz sein, aber am Ende spricht der HERR das letzte Wort. Einen Einblick in die Strafe Gottes für das Brechen der Gebote findet sich in Sacharja 5.3-4


3 Und er sprach zu mir: Dies ist der Fluch, der ausgeht über die Fläche des ganzen Landes. Denn jeder, der stiehlt, ist bisher – wie lange ⟨nun schon⟩! – ungestraft geblieben, und jeder, der ⟨falsch⟩ schwört, ist bisher – wie lange ⟨nun schon⟩! – ungestraft geblieben.4 Ich habe ihn ausgehen lassen, spricht der HERR der Heerscharen, und er wird kommen in das Haus des Diebes und in das Haus dessen, der bei meinem Namen falsch schwört; und mitten in seinem Haus wird er über Nacht bleiben und wird es vernichten, sowohl sein Gebälk als auch seine Steine.

Nun ist es das eine, mal einen Schokoriegel in einem Supermarkt zu stehlen, eine Tat, die sich durch Nichtwiederholung wiedergutmachen lässt. Eine ganz andere Kategorie ist es, wenn man ständig Menschen bestiehlt, z. B. durch ein exorbitantes Steuersystem, wie es in Deutschland durch gottlose Sozialisten und Katholiken in ihrem Parteiensumpf betrieben wird.


Die Krönung eines jeden Diebstahls jedoch, sozusagen der Mercedes des Stehlens, ist die unrechtmäßige Aneignung des Goldes und des Silbers für den Bau des dritten Tempels in Jerusalem. Ein Bruch des achten Gebotes, das man selbst durch Zurückgabe des Diebesguts nicht wiedergutmachen kann. Es ist ein Fluch, mit dem man sich beladen hat und dessen Folge der Tod ist. Deshalb wird es den Dieben, die in der Nacht des 24. August in die Hauptzentrale der Erbengemeinschaft Jakob e. V. eingebrochen sind und sich des Tempelgoldes bemächtigt haben, ziemlich schlecht ergehen.


Um die bereits laufenden Ermittlungsarbeiten nicht zu behindern, kann hier nicht näher auf den möglichen Tathergang eingegangen werden. Daher an dieser Stelle ein paar Beispielbilder, die wir nutzen wollen, um ein Bewusstsein beim Leser für die gestohlene Ware zu öffnen und vielleicht erkennt irgendjemand diese einzigartigen Stücke irgendwo wieder.



Sachdienliche Hinweise, die zur Wiedererlangung des Goldes beitragen, werden zahlen sich am Ende unserer Reise aus. Eine Gelegenheit, die aus einem armen Mann einen reichen Mann machen wird, sofern er nicht selbst in den Diebstahl verwickelt ist. Der Staatsschutz ist bereits durch das Kriminalkommissariat 72 der Polizei Köln eingeschaltet worden. Wir sind gespannt, ob diesmal die verantwortlichen Behörden durch einen Raub im Gesamtwert von 370000 Euro genügend Motivation entwickeln, um den durch gültige und geltende Gesetze abgesicherten antisemitischen Serienakt gegen die Erbengemeinschaft Jakob e.V. endlich aufzuklären und zu beenden.


Wir fügen an dieser Stelle die offizielle Pressemitteilung und einen kurzen Überblick der antisemitischen Attacken gegen Erbengemeinschaft Jakob e.V. zum freien Download ein.


2023_09_03 - Pressemitteilung _Schwere Attacke auf die deutsch-jüdischen Beziehungen _
.pdf
PDF herunterladen • 724KB

Es ist bezeichnend, dass der Diebstahl des Goldes und des Silbers in eine Zeit fällt, in der sich Millionen Israeliten auf das Erntefest Sukkot vorbereiten. Für diese Zeit gibt es vom Schöpfer klare Anweisungen, die ein jeder Israelit einhalten sollte. Das Gebot lautet den zehnten Teil der erwirtschafteten Erträge zu nehmen und nach Israel zu bringen. Eine klare Anweisung des Gottes Israels. Sollte dies nicht möglich sein, dann soll man die Abgaben für den Herrn in Geld, also echtes Geld, Gold und Silber, umtauschen und in Israel beim Laubhüttenfest eine rauschende Party feiern. Gott sagt also überspitzt formuliert: Feiert bis ihr nicht mehr könnt!


24 Wenn aber der Weg zu weit für dich ist, dass du es nicht hinbringen kannst, weil die Stätte für dich zu fern ist, die der HERR, dein Gott, erwählen wird, um seinen Namen dort hinzulegen, wenn der HERR, dein Gott, dich segnet, 25 dann sollst du es für Geld geben. Und dann binde das Geld in deine Hand zusammen und geh an die Stätte, die der HERR, dein Gott, erwählen wird! 26 Und gib das Geld für alles, was deine Seele begehrt, für Rinder und Schafe, für Wein und Rauschtrank und für alles, was deine Seele wünscht! Und iss dort vor dem HERRN, deinem Gott, und freue dich, du und dein Haus!

Mit dem Diebstahl der Templecoins wurde genau das Gold und Silber gestohlen, um dieses Gebot für jeden Israeliten einhalten zu können und eben diese Party zu feiern. Wir sind durch den Raub nicht handlungsunfähig, sondern können unseren israelitischen Brüdern diesen Service weiter anbieten, aber eben genau dieses Gold und Silber zu rauben, ist ein weiterer Diebstahl am von Gott eingeforderten Anteil, um beim Einhalten des Gebots, den entsprechenden Segen zu erhalten. Gott fordert in diesem Zusammenhang sogar, dass man ihn testen soll und in diesem Jahr werden wir herausfinden, wie gross der Segen ist, den Gott über diejenigen ausschüttet, die das Gebot halten.


Maleachi 3.10 "Bringt den ganzen Zehnten in das Vorratshaus, damit Nahrung in meinem Haus ist! Und prüft mich doch darin, spricht der HERR der Heerscharen, ob ich euch nicht die Fenster des Himmels öffnen und euch Segen ausgießen werde bis zum Übermaß!"

Den Israeliten diese Möglichkeit durch den Raub zu nehmen, erfüllt wiederum ein weiteres mal die Definition der International Holocaust Remembrance Alliance für Antisemitismus. Zur Erinnerung hier nochmals die Definition.


„Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die sich als Hass gegenüber Juden ausdrücken kann. Der Antisemitismus richtet sich in Wort oder Tat gegen jüdische oder nichtjüdische Einzelpersonen und/oder deren Eigentum sowie gegen jüdische Gemeindeinstitutionen oder religiöse Einrichtungen.“

Wie wir nun mittlerweile seit Jahren darüber berichten, dass wir Antisemitismus des deutschen Staates gegen uns erleben, reiht sich dieser Raub nun nahtlos in alle anderen antisemitischen Vorfälle gegen uns ein. Die Liste wird immer länger...und so wie sich eine Pflanze durch eine dicke Betondecke erhebt, wird auch die Wahrheit über die Erbengemeinschaft Jakob e.V. und die Nation Ephraim zur rechten Zeit durchbrechen und die Lügen, die man seit Jahren über uns erzählt, werden für jeden sichtbar sein.


Nun stehen wir an einem Punkt, an dem es auch für die Öffentlichkeit immer offensichtlicher wird, dass die antisemitischen Attacken der letzten Jahre gegen die Erbengemeinschaft Jakob e. V. immer mehr Menschen bewusst werden und sich schon viele Verfolger der Ephraimstory fragen, wo denn der berühmte Rechtsstaat und die Staatsräson Israel eigentlich ist, von der immer alle reden.


Wir blicken zurück auf einfache Schmiergraffitys an unserer Zentrale in Harsewinkel, auf das Verbrennen unserer Israel Fahne, auf die Zerstörung der Lebensgrundlagen vieler unserer Mitglieder, auf das widerrechtliche Entführen unserer Kinder, auf eine beispiellose Hetzkampagne des Linksaktivisten Burghard Hoeltzenbein des SPD-Blattes "Neue Westfälische", die uns in der Öffentlichkeit als Sekte darstellte und somit eine Serie antisemitischer Attacken staatlicher Behörden gegen uns auslöste, bis hin zur illegalen Zwangsversteigerung unserer Gebäude und vieles mehr.


Mit dem Diebstahl des Tempelgoldes jedoch, wurde eine neue erschreckende Qualität der antisemitischen Attacken erreicht und der Rechtsfall der Erbengemeinschaft Jakob e. V. hat nun internationale Ausmasse angenommen, da in den Bau des Tempels bereits diverse jüdische Rabbiner und Organisationen involviert sind, die ebenso von diesem Raub betroffen sind und nun auch dieselben antisemitischen Attacken erlitten haben wie wir.


Natürlich können die Juden schon rein aus der Geschichte der letzten 2000 Jahre solche Taten nicht unkommentiert hinnehmen und somit wird die lückenlose die Aufklärung des Vorfalls durch die deutschen Behörden und Bundesregierung erwartet, sodass die deutsche Staatsräson tatsächlich eingehalten wird und keine leere Phrase ist. Angesichts des historischen Ausmaßes dieses Vorfalls, wäre die Nichtbearbeitung dieses Raubes bei gleichzeitiger Hervorhebung der Staatsräson Israel, pure Heuchelei. Eine Klärung dieses Falls ist somit zwingend.


Der im Video erwähnte Artikel findet sich hier.



Nach der Zerstörung des zweiten Tempels 70 n. Chr. hat das jüdische Volk über zweitausend Jahre die Wahrheiten der Torah, trotz allem Antisemitismus und Versuchen, das Volk Israel auszurotten, bewahrt und jeden Tag dafür an der Klagemauer gebetet, dass der dritte Tempel am Ende der Prophetie für die endgültige Erlösung des Volkes Israel wieder in Jerusalem errichtet wird, damit die ganze Welt nach einer Epoche fundamentaler Zerstörung, Krieg, Leid, Not und Elend wieder Frieden findet.


Da sich bereits viele Prophetien der Torah erfüllt haben, leben wir heute in der Zeit, in der der Tempel wieder gebaut werden kann. Der Diebstahl des dafür notwendigen Tempelgoldes ist somit aus der Historie heraus, eine der höchsten Formen von Antisemitismus, den man in der prophetischen Endzeit der Torah und der Erfüllung des Wortes Gottes auf dem Erdkreis finden kann.


Auch wenn wir immer wieder darauf hingewiesen haben, dass das, was gegen uns unternommen wurde, Antisemitismus gegen Nichtjuden, abgedeckt durch die IHRA Definition, ist, ist durch diesen letzten antisemitischen Akt direkt auch das jüdische Volk und die Erlösung des Heiligen Volkes Israel nach Torah und Propheten betroffen. Damit ist es zweifelsfrei ein antisemitischer Akt, für den es nach jüdischer Halacha, römischer Gesetzgebung und der Gesetzgebung des Staates Israel geltende und gültige Verfahrensweisen gibt, um die antisemitischen Attacken zu beenden.


Der Verlust des Goldes schmerzt in unserer Organisation natürlich jeden Beteiligten und jeden Investierten, dennoch eröffneten sich nach jeder antisemitischen Attacke gegen uns auch diverse neue Möglichkeiten und Entwicklungen auf der grossen geopolitischen Bühne, die uns unserem Ziel immer näher gebracht haben. So wie am 4. Mai diesen Jahres eines unser Hauptziele und Versprechen, nach 8 Jahren harten Kampfes, endlich Realität wurde. Der neue Bund aus Jeremia 31. 31-34 steht. Versprechen abgegeben, Versprechen gehalten.

Retter auf dem Berg Zion

Seit dem entwickelten sich die Dinge für die Nation Ephraim rasant weiter.


Wir sehen mit grossem Interesse, wie der Medienabteilung der Internationalen Christlichen Botschaft, die von Ephraim, Priester nach der Ordnung Melchizedeks und Leader der Nation Ephraim gegründet wurde, die Visa entzogen wurden und wir sind daher sehr optimistisch, dass wir früher oder später die Arbeit in dieser Medienabteilung aufnehmen können, um die Wahrheit über die Torah von dort aus in die Welt zu bringen und die falsche Lehre der Trinität im Heiligen Land zu beenden. Der verlorene Sohn kehrt zurück.

Trinitarischer Irrglaube



Dass dieser Bund bereits erste Früchte trägt, spiegelt sich z.B. in der Zusammenarbeit mit Rabbi Yosef Edery wider. Seine Initiative, den so wichtigen jüdischen Gerichtshof Sanhedrin wieder zu errichten, ist eine direkte Folge unserer Aktivitäten der letzten Jahre und schon jetzt ein Höhepunkt der neuen deutsch-jüdischen Beziehungen.


Auf der Seite mnglobal.org von Rabbi Yosef Edery ist im Detail zu lesen, wie diese Initiative voranschreitet und dass man die Templecoin der Nation Ephraim auf dieser Seite beziehen kann. Einige Mitglieder der Nation Ephraim sind im Beraterstab der Initiative und erreichten somit die höchsten Positionen, die ein Nichtjude innerhalb des jüdischen Gesetzes erreichen kann.


Ein weiterer Höhepunkt deutsch-jüdischer Zusammenarbeit ist die Eröffnung des EPHI-Centers in Haifa Israel bei Rabbi Benzion Gagula in der German Colony. Die einzige Synagoge in Israel mit internationaler Ausrichtung, in der wir die Nation Ephraim offiziell vorgestellt haben. Diverse Vorträge über unseren Tempelcoin und das aktuelle Finanzsystem, Antisemitismus und unsere Medienarbeit wurden dort präsentiert.


Hier der Vortrag über den Antisemitismus am Beispiel eines unserer Mitglieder, den wir in den letzten Jahren ertragen mussten, ohne jemals die gesetzlich festgelegte Hilfe erhalten zu haben.

Neuer Bund Ephraim und Judah

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden sich in diesem Artikel.


Einige dieser Erfolge der neuen deutsch-jüdischen Beziehungen sind in dieser Galerie verewigt.

Aber auch die religiös-politische Verfolgung der letzten Jahre, die auf Grund unserer Zusammenarbeit mit dem jüdischen Volk durch den deutschen Staat(speziell der SPD) gegen uns stattgefunden hat, wollen wir in einer Galerie festhalten. Wir haben darüber lang und breit berichtet und sind vom Verfassungsschutz des Landes NRW dafür als Rechtsextremisten eingestuft worden.





Im Antisemitismusreport der Nation Ephraim werden die Quellen von Antisemitismus in einfachen Worten aufgezeigt und die Lösungen angesprochen. Frei zum Download auf der Startseite dieser Plattform.


Antisemitismusreport Nation Ephraim

Unseren Kampf gegen diesen real existierenden Antisemitismus kannst Du hier unterstützen und je nach Höhe des Betrages, wirst Du die goldenen und silbernen Templecoins, die durch den aktuellen Diebstahl bereits eine enorme Wertsteigerung erhalten haben, als Dankeschön Dein Eigen nennen können. Es ist historisch, denn dass der dritte Tempel stehen wird und das in diesem Tempel, das Geld Gottes, nämlich Gold und Silber verwendet wird, ist sozusagen fundamental und unzerstörbar in Stein gemeisselt.




Die Klärung der Rechtssache Jakob wurde durch den Raub des Goldes für den dritten Tempel nun auf die nächst höhere Stufe gehoben. Es ist wie Elon Musk auf seinem Twitteraccount, nachdem Trump seinen Mugshot nach langer Twitterpause postete, sagte: Next Level.


Mugshot Donald Trump

Es ist natürlich kein Zufall, dass Trump wieder twittert, am gleichen Tag unser Templegold gestohlen wurde und Dr. Jürgen Bühler, der falsche Prophet im Heiligen Land, seinen Einfluss durch den Entzug der Visa seiner Medienabteilung in der ICEJ in Jerusalem eingebüsst hat.


Nach wie vor suchen wir die Menschen, die in den letzten drei Jahren den Lügen der Sozialisten und der Katholiken getrotzt haben. Menschen, die um die Gen-Spritze des Tieres aus Offenbarung 13 einen Bogen gemacht haben, Menschen die aus der Kirche ausgetreten sind, weil sie erkannt haben, dass die Kirche nichts mit Gott zu tun hat und eigentlich in den Hinterstuben das Gegenteil von dem tut, was sie nach aussen versucht darzustellen. Der letzte Pornovorfall im erzbischöflichen Haus ist ein Auswuchs dessen.


Wir suchen die Menschen, die wahrhaftig nach den Geboten Gottes leben wollen und diejenigen, die in diesen Tagen mehr über das Wort Gottes erfahren wollen, nachdem sich die letzten drei Jahre der "Pandemie" für sie als teuflischer Akt herausgestellt haben und nun eine Neugier nach der Wahrheit besitzen.


Macht bei uns einen Signup und werdet Teil einer wachsenden Community, die lieber für die Wahrheit kämpft, als knieend die Lügen der anderen zu leben.


Auf zion5777.com ist der Einstieg kinderleicht. Informieren, Anmelden, Ephi Card bestellen und Du bist Teil der grössten Story unserer Lebenszeit. Alle Beweise liegen dafür auf dem Tisch. Einsehbar für jedermann. Wir können es nur anbieten, Wissen ist jedoch eine Holschuld.


Kauft Euch silberne Tempelcoins auf Templecoin.org, um Euer Schuldgeld in echtes Geld umzutauschen, denn...


"Silber ist der Solar Plexus des Finanzsystems." Ephraim, Priester nach der Ordnung Melchizedeks

Eine letzte Botschaft an die Diebe des Tempel Golds vom HERRN persönlich:


Heult, denn nahe ist der Tag des HERRN! Er kommt wie eine Verwüstung vom Allmächtigen. Darum werden alle Hände erschlaffen, und jedes Menschenherz wird zerschmelzen. Und sie werden bestürzt sein. Krämpfe und Wehen werden sie packen, sie werden sich winden wie eine Gebärende. Einer starrt den andern an, ihre Gesichter glühen wie Flammen. Siehe, der Tag des HERRN kommt, grausam mit Grimm und Zornglut, um die Erde zur Wüste zu machen; und ihre Sünder wird er von ihr austilgen. 10 Denn die Sterne des Himmels und seine Sternbilder werden ihr Licht nicht leuchten lassen. Die Sonne ist finster bei ihrem Aufgang, und der Mond wird sein Licht nicht scheinen lassen. 11 Und ich werde am Erdkreis die Bosheit heimsuchen und an den Gottlosen ihre Schuld. Ich werde der Anmaßung der Stolzen ein Ende machen und den Hochmut der Gewalttätigen erniedrigen.

Jesaja 13. 6-11

Welche Pläne hat Gott eigentlich für diejenigen, die sich dem Tier in Rom in Zeiten grosser gesellschaftlicher Bedrängnis nicht gebeugt haben?


"Und es soll mir zum Freudennamen sein, zum Ruhm und zum Schmuck bei allen Nationen der Erde, die all das Gute hören, das ich ihnen tue. Und sie werden zittern und beben über all das Gute und über all den Frieden, den ich ihm angedeihen lasse."

Jeremia 33.9

und bitte nicht vergessen:


Du sollst nicht stehlen!!!


Wirkt der Fluch schon Olaf?





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page