top of page
photo_2023-11-21_19-02-50-removebg-preview.png

Antisemitismusreport.com

Joe Biden vs. Torah

Nach den letzten Entgleisungen des senilen Tattergreises und Wahlbetrügers im Weißen Haus, ist es an der Zeit etwas über die Beziehungen zwischen Israel und den USA zu reden.


Traditionell besucht der neu- bzw. wiedergewählte Ministerpräsident Israels nach den Wahlen das Weiße Haus, um die Beziehungen zwischen den USA und Israel unter den neuen Bedingungen zu erörtern. Nach der letzten Wahl in Israel, bei der sich eine breite Öffentlichkeit in einem demokratischen Verfahren für eine rechts-religiöse Regierung entschied, die nach Mehrheitsfindung eine Veränderung des Justizsystems befürwortete, um sich mehr an den Gesetzen der Torah zu orientieren, anstatt der römischen-babylonischen Gesetzgebung der globalen Linken zu frönen, blieb diese Einladung jedoch aus.


Auf die Frage wann der neue und alte Ministerpräsident Israels ins Weiße Haus eingeladen werden würde antwortete Joe Biden mit folgendem Statement:


"Wie viele Unterstützer Israels bin auch ich sehr besorgt", sagte Biden. "Und ich bin besorgt, dass sie es richtig machen. Sie dürfen diesen Weg nicht weitergehen."

Man muss in diesem Zusammenhang wissen, dass Israel derzeit in einem Umbruch ist, der nach Torah und Propheten dazu führt, dass die Demokratie in Israel nach und nach verdrängt wird und Israel zu einem 12. Stämme Königreich wird. Wir berichten seit Jahren über diesen Prozess, da wir als Nation Ephraim direkt an diesen Entwicklungen beteiligt sind. Ein Artikel mit weiterführenden Informationen findet sich hier:


Benjamin Netanjahu antwortete auf die Aussage von Joe Biden folgendermaßen:


Ich kenne Präsident Biden seit über 40 Jahren und schätze sein langjähriges Engagement für Israel. Das Bündnis zwischen Israel und den Vereinigten Staaten ist unzerbrechlich und überwindet stets die gelegentlichen Meinungsverschiedenheiten zwischen uns. Meine Regierung setzt sich für die Stärkung der Demokratie ein, indem sie das richtige Gleichgewicht zwischen den drei Regierungszweigen wiederherstellt, was wir durch einen breiten Konsens erreichen wollen. Israel ist ein souveränes Land, das seine Entscheidungen nach dem Willen seines Volkes trifft und sich nicht auf Druck aus dem Ausland, auch nicht von den besten Freunden, stützt.

Als Katholik ist Joe Biden natürlich an die Theologie der katholischen Kirche und des faschistischen Königreich Vatikans gebunden, das seine Macht aus dem Glauben an eine baldige Rückkehr von Jesus Christus bezieht und den Verheißungen der Torah und der Propheten Israels diametral gegenübersteht. Eine Erfüllung der Torah Prophetie würde also das derzeitig vorherrschende Machtgefüge auf fundamentale Art und Weise erschüttern und Papst Franziskus komplett entmachten. Natürlich ist dies ein Dorn im Auge der derzeitigen, absolut gottlosen US-Administration unter Joe Biden und seinem Marionettenmeister Barack Obama im Hintergrund.


Während unter Donald Trump in den Jahren 2016 - 2020 weitgehend Ruhe im Heiligen Land war und mit dem Abraham-Accord ein fundamentales Friedensabkommen auf den Weg gebracht wurde, das die semitisch - abrahamitischen Nationen der Welt im kommenden Friedensreich Gottes auf Erden vereinen wird und der Nah-Ost Konflikt somit endlich sein Ende findet, flammte der Konflikt unmittelbar nach dem Wahlbetrug der US Wahl 2020 wieder auf, in dem 4000 Raketen im Mai 2021 aus palästinensischen Autonomiegebieten auf Israel abgefeuert wurden. Ein Denkzettel der Feinde des kommenden Königreich Israel und der Torah Prophetie.


Der Erhalt des demokratischen Staates Israel, der sich als liberale, also gottlose Demokratie definiert, liegt natürlich im Interesse aller Gottlosen dieser Welt. Das Problem ist nur, dass Israel Gottes auserwähltes Land ist. Die Israeliten sind Gottes auserwähltes Volk und die echte und wahrhaftige Verfassung des Volkes Israel ist die Torah, die Mose vor 3335 Jahren zusammen mit den 10 Geboten am Berg Sinai von Gott erhielt. Das war so, das ist so und das bleibt so.


Da wir uns in der biblischen Endzeit und der Liveerfüllung der Prophetie befinden und wir nach über 2000 Jahren Zerstörung des zweiten Tempels und Kreuzigung von Jesus Christus an einem der entscheidendsten Punkte der gesamten Weltgeschichte angekommen sind, wird die jetzige Generation Zeuge eines historischen Machttransfers von Rom zurück nach Jerusalem, der endlich den Frieden im Heiligen Land bringt und sämtliche Gottlosigkeiten des Antichristen beseitigt und den Weg frei macht den lebenden König von Israel zu finden und in der Konsequenz den dritten Tempel zu errichten.


Natürlich wird die illegitime US Administration unter Joe Biden und all seine Unterstützer diesem Vorgang zum Opfer fallen, was in dem anstehenden Superskandal "Obamagate" für jeden sichtbar sein wird. Darüber hinaus werden die Demokratien der westlichen Welt als Firmenkonstrukte und Wirtschaftseinheiten des Vatikans entlarvt, was dazu führt, dass die Souveränität vieler Nationen nach über 70 Jahren Nachkriegsordnung wieder hergestellt wird.


Die international-sozialistische globale und gottlose Linke sieht ihren feuchten Traum der Eine-Welt-Regierung durch die Entwicklungen in Israel in äußerster Gefahr und hat somit ein fundamentales Interesse daran, dass Israel weiterhin im Status Quo verharrt und sich auf gar keinen Fall der Gesetzgebung der Torah annähert und unternimmt somit alles, um zu verhindern, dass Israel zu dem wird, wofür es schon immer bestimmt war. Aus diesem Grund wurden mit viel Geld, sowohl aus dem Ausland als auch aus dem Inland, Demonstrationen gegen die neue Rechtsreform organisiert, um diesen Prozess zu unterwandern.


Der Republikanische Senator Tom Cotton erzählte im US-Kongress, wie das US-Außenministeriums an Israels linken Protesten gegen Benjamin Netanjahus Rechtsreformen beteiligt ist. Gemäß Cottons Quellen überwies das amerikanische Außenministerium 38.000 $ an die israelische "Bewegung für Qualitätsregierung". Das Einmischen in Israels Politik verärgert natürlich viele Menschen im Land. Die Dunkelziffer ausländischer Finanzen um Unruhen im Heiligen Land zu provozieren dürfte weitaus höher liegen.

Ein Muster, das ein Standardverfahren amerikanischer Außenpolitik darstellt, um unerwünschte Regierungen zu untergraben und demokratische Prozesse zu stören bis es den Globalisten passt. Demokratie ist eben nur gut, wenn die richtigen an der Macht sind und dies sind dann meist keine Demokraten mehr.


Resultat solcher Unterwanderungen ist die Teilung der Menschen in den jeweiligen Nationen. Dieses Video steht absolut sinnbildlich für die daraus resultierende Spaltung der Menschen. Auf der einen Seite demonstrieren die Menschen gegen die Rechtsreformen und auf der anderen Seite tanzen die religiösen für die Reformen, die die uneingeschränkte Macht des liberalen Gerichtshofes in Israel beschneiden sollen, damit auch religiöse Richter in diesem Gerichtshof einen Platz haben, die die Interessen gläubiger Juden vertreten.

Die Finanzierung antidemokratischer Proteste führt sogar soweit, dass diese bis vor die Wohnhäuser demokratisch gewählter Vertreter getragen und die Menschen durch mediale Berichterstattung aufgestachelt werden, die bis zu einem Bürgerkrieg führen würden, an denen das Land Israel zerbricht und sämtlichen Antisemiten dieser Welt in die Karten spielt. Es wäre ein absolutes Desaster, wenn die Heimstätte der Israeliten nach 2000 Jahren Vertreibung aus dem Heiligen Land nun auf Grund gottloser Propaganda der internationalen Linken zerbricht.

(Proteste vor dem Haus von Benjamin Netanjahu)


Die Proteste der gottlosen Linken erkennt man oftmals daran, dass die Regenbogenfahne innerhalb dieser Demonstrationen Verwendung findet. Eine Erklärung über die Pervertierung des Regenbogens findet man in diesem Artikel.


Da die Demonstrationen gegen die Rechtsreformen von den Linken gestartet wurden und im Moment noch halbwegs friedlicher Natur sind, es aber dennoch auf Grund aggressiver Rhetorik die Gefahr ziviler Unruhen bestand, sah sich der mit Stimmen des rechten Lagers gewählte Verteidigungsminister Yoav Galant gezwungen, eine Empfehlung auszusprechen die Rechtsreformen zu stoppen, was im Mehrheitslager der Rechten als Affront wahrgenommen wurde, worauf Benjamin Netanjahu seinen Verteidigungsminister feuerte.

Ein Move der die Lage weiter zuspitzte, aber auch dafür sorgte, dass das traditionell demonstrationsmüde rechte Lager auf die Straßen ging und viele Menschen dazu veranlasste nach Jerusalem zu fahren und dafür zu demonstrieren, dass die demokratische Mehrheitsbildung der letzten Wahl akzeptiert werden müsse.

Somit versammelten sich zehntausende Menschen beider politischer Lager vor der Knesset in Jerusalem. Die wahrscheinlich größte politische Ansammlung von Menschen in der fast 75 jährigen Geschichte des demokratischen Staates Israels.

Die Feinde Israels reiben sich angesichts dieser Zustände natürlich die Hände und brauchen sich nur zurücklehnen und dabei zuschauen wie Israel an dieser innenpolitischen Situation zerbricht. Für Benjamin Netanjahu ist es eine Frage auf Messers Schneide. Die Rechtsreformen mit aller Macht durchdrücken und einen Bürgerkrieg oder schwere soziale Unruhen riskieren oder die Reformen vorerst auf Eis legen. Er entschied sich die Reformen vorerst zu stoppen und auf die Karte der Einheit des jüdischen Volkes zu setzen und den Feinden Israels somit die Party zu vermiesen.


Israel ist somit an einem kritischen Punkt in seiner Geschichte angekommen. Wir haben immer darauf hingewiesen, dass Israel auf Grund der Prophetie zu einem Königreich wird und wir stehen jetzt direkt an der Schwelle zu diesem Königreich, das in Hezekiel 37. 21.22 beschrieben wird.


21 Und rede zu ihnen: So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich nehme die Söhne Israel aus den Nationen heraus, wohin sie gezogen sind, und ich sammle sie von allen Seiten und bringe sie in ihr Land. 22 Und ich mache sie zu einer Nation im Land, auf den Bergen Israels, und ein einziger König wird für sie alle zum König sein; und sie sollen nicht mehr zu zwei Nationen werden und sollen sich künftig nicht mehr in zwei Königreiche teilen.

Der Gott Israels hat somit die Regie in diesem Prozess und da es nicht gleichzeitig eine Demokratie und ein Königreich zu selben Zeit geben kann und Demokratie eine griechische Idee ist und somit nichts mit der Identität des Heiligen Volkes Israel zu tun hat, wird sich die Torah als ewige Verfassung aller Israeliten am Ende durchsetzen.


Es ist der Historie bedingt, dass dafür der oberste religiöse Gerichtshof des Volkes Israel - der Sanhedrin - nach 2000 Jahren wieder eingesetzt werden muss, damit der Weg ins Königreich weiter geebnet wird. Israels Oberrabbiner Itzchak Yosef verwies in seiner wöchentlichen Predigt auf die Reform des Justizsystems und forderte den Dialog im Volk auf. "Ein Bruderkrieg muss unbedingt verhindert werden, aber es muss ihnen (Richtern) auch erklärt werden, dass sie sich nicht in religiöse Angelegenheiten einmischen sollten. Der Oberste Gerichtshof muss seinen Platz wissen und darf sich nicht über unser religiösen Gerichtshof stellen."

Mit der Sanhedrin Initiative die Rabbi Yosef Edery in einer historisch einmaligen Zusammenarbeit mit der Nation Ephraim auf den Weg gebracht hat, stehen wir kurz davor, dass sich das Schicksal Israels nun endlich erfüllt und die Prophetie der Torah für jeden Menschen sichtbar Gestalt annehmen wird.


Wie in Obadja 21 geschrieben steht, werden Retter auf dem Berg Zion in Israel sein, die das Gebirge Esaus, auf dem auch Joe Biden rumkrabbelt, richten werden. Das Königreich Israel ist somit greifbar nah.


21 Und es werden Retter hinaufziehen auf den Berg Zion, um das Gebirge Esaus zu richten. Und die Königsherrschaft wird dem HERRN gehören.

Dazu wurde auf unser Bestreben eine Konferenz organisiert, um eben genau das zu tun. Unser Trustee Hannes hat darüber einen Artikel verfasst den man auf Templecoin.org nachlesen kann. Erfüllung der Prophetie live und in Farbe. Mehr geht nicht.


Und Joe Biden? Naja, er stammelt noch ein wenig seine gottlosen Dummheiten über den Erdkreis, fordert die Menschen auf eine Genspritze zu nehmen, spielt noch ein wenig Krieg mit Russland, stolpert Flugzeuggangways hoch, belügt weiter die amerikanische Öffentlichkeit nach Strich und Faden, korrumpiert das Justizsystem, deckt seinen Sohn Hunter Biden und den Laptop from Hell, sprengt mit Scholz Pipelines in die Luft, unterminiert den Friedensprozess im Heiligen Land mit amerikanischen und deutschen Steuergeldern und macht den echten Präsidenten Donald Trump damit jeden Tag stärker und stärker.

Gott haut ihm die Torah sprichwörtlich um die Ohren und irgendwann kommt die letzte Stunde dieses Betrügers und seinen gottlosen Regisseuren im Hintergrund, deren Politik einzig und allein darauf ausgelegt ist, jedes einzelne Gebot Gottes zu brechen, bis die Wahrheit der Torah ihren Marathon beendet hat und der Antisemitismus der US-Administration unter Joe Biden beendet ist.


«Antisemitismus ist eine bestimmte Wahrnehmung von Juden, die sich als Hass gegenüber Juden ausdrücken kann. Der Antisemitismus richtet sich in Wort und Tat gegen jüdische oder nicht-jüdische Einzelpersonen und/oder deren Eigentum sowie gegen jüdische Gemeindeinstitutionen und religiöse Einrichtungen.»

(Arbeitsdefinition der International Holocaust Remembrence Alliance)



Patrick "Pessach" Geisler

(Antisemitismusbeauftragter der Nation Ephraim und der Erbengemeinschaft Jakob e.V.)









73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page